Gütersloh (ots) –

Schloß Holte-Stukenbrock (TP) – Am Dienstagabend (16.11.2021) befuhr ein 49-jähriger aus Oerlinghausen, gegen 19:15 Uhr, mit seinem Pkw BMW, die Bielefelder Straße in Fahrtrichtung Stukenbrock. An der Kreuzung Bielefelder Straße/Oerlinghauser Straße übersah der Fahrzeugführer dann nach jetzigem Kenntnisstand offensichtlich das für ihn geltende Rotlicht der Lichtsignalanlage. Gleichzeitig passierte eine 52-jährige Mini-Fahrerin aus Schloß Holte-Stukenbrock die Kreuzung, offensichtlich bei Grünlicht, auf der Oerlinghauser Straße in Fahrtrichtung Oerlinghausen. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge, die durch den Unfall massiv beschädigt wurden und nicht mehr fahrbereit waren. Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde mit leichten Verletzungen in ein Bielefelder Krankenhaus gebracht. Die Mini-Fahrerin wurde infolge des Unfalls schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt und durch Rettungskräfte in eine Bielefelder Klinik transportiert. Die Unfallaufnahme und Reinigung der Unfallstelle erfolgte mit Unterstützung der Feuerwehr. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste der Bereich der Unfallstelle für ca. 2 Stunden komplett gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden steht noch nicht konkret fest, wird nach ersten polizeilichen Schätzungen aber deutlich über 20.000 EUR liegen. Mögliche Zeugenhinweise zum Unfallgeschehen bitte an die Polizei Gütersloh unter Telefonnummer 05241-869-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal