Gütersloh (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Kreispolizeibehörde Gütersloh

Bielefeld/ Schloß Holte-Stukenbrock (FK) – Am Dienstag (29.12.) wurde die Kreispolizeibehörde Gütersloh über einen schwer erkrankten Mann innerhalb einer Pflegeeinrichtung in Schloß Holte-Stukenbrock informiert. Ersten Angaben nach hat der Mann im Laufe der Nacht auf den 29.01. Desinfektionsmittel getrunken. Der 89-jährige Mann wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Mittwochmorgen (06.01.) verstarb er im Krankenhaus. Im Zuge der bereits am 29.12. aufgenommenen Ermittlungen der Kreispolizeibehörde Gütersloh, unter Leitung der Staatsanwaltschaft Bielefeld, ergab sich der Anfangsverdacht eines fahrlässigen Tötungsdelikts durch Unterlassen gegen eine 50-jährige Mitarbeiterin der Einrichtung. Der Verstorbene wird in den kommenden Tagen obduziert. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal