Goslar (ots) – Unterschlagung – Schaden ca. 350,- Euro

Ein 45jähriger Mann aus Münchehof erschien am 18.08.21, gegen 09.50 Uhr, auf hiesiger Dienststelle und zeigte eine Unterschlagung an.
Ein 33jähriger Mann hatte als Mitglied des DRK-Ortsvereines für evtl. Bereitschaften einen Funkmeldeempfänger im Wert von ca. 350,- Euro erhalten. Als er Ende 2019 aus dem Ortsverein austrat, gab er trotz mehrfacher mündlicher und schriftlicher Aufforderung den Funkmeldeempfänger bislang nicht zurück.
Deshalb wurde jetzt ein Strafverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht – Schaden ca. 300,- Euro

Am 11.08.21, im Zeitraum von 20.30 Uhr bis 20.45 Uhr stieß eine bislang unbekannte Fahrzeugführerin beim Ausparken mit ihrem Pkw Mercedes gegen den ordnungsgemäß geparkten Pkw einer 33jährigen Frau aus Seesen. Am geparkten Pkw entstand Sachschaden. Die Unfallverursacherin verließ unerlaubt die Unfallstelle. Sie wurde jedoch dabei von einem 48jährigen Mann aus Ipsheim beobachtet. Dieser konnte der Geschädigten Hinweise auf die Unfallverursacherin geben.
Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Ermittlungen dauern an.

Verkehrsunfallflucht – Schaden ca. 500,- Euro

Ein 35jähriger Mann aus der Ukraine befuhr mit seiner polnischen Zugmaschine am 18.08.21, 15.28 Uhr, die Hermann-Löns-Straße in Seesen und stieß beim Rückwärtsfahren gegen einen dortigen Gartenzaun. Dieser wurde beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Ort in Richtung stadteinwärts. Den eingesetzten Beamten gelang es jedoch aufgrund von Zeugenhinweisen und umfangreichen Ermittlungen den unfallflüchtigen Fahrer auf einem Firmengelände in Seesen festzustellen.
Ein Strafverfahren wurde eingeleitet

i.A.

Knackstedt, POK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeikommissariat Seesen
Telefon: 05381-944-0

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal