Goslar (ots) –

Goslar – Oker

Laterne angefahren und geflüchtet

Ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde gestern gegen eine 39-jährige Frau aus Helmstedt eingeleitet.

Diese hatte am 14.10.21, gegen 14.45 Uhr, in der Ordensritterstr. beim Rückwärtsfahren mit ihrem Daimler Chrysler, Typ Vito, eine Straßenlaterne übersehen, und diese um rund 60 Grad in Schieflage gebracht.

Obwohl der Beifahrer ausstieg und nach dem Schaden sah, setzte die Frau mit ihm anschließend die Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Eine aufmerksame Passantin, die mit ihrer Tochter in der Nähe war, notierte sich das Kennzeichen des Fahrzeugs und alarmierte die Polizei.
Der Schaden an der Laterne wird auf 2.500 EUR geschätzt.

Die Unfallverursacherin wurde am Abend an ihrer Anschrift in Helmstedt erreicht. Sie gab vor, „aus Zeitmangel“ vergessen zu haben, die Polizei zu informieren.

   -Lüdke, KHK-

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal