Goslar (ots) –

Verkehrsunfälle infolge Schnee- und Eisglätte

Am Mittwoch, gg. 13:10 Uhr, befuhr eine 34 Jahre alte Frau aus Braunschweig mit ihrem Pkw die Altenauer Str. (K 38) von Clausthal-Zellerfeld in Richtung Altenau.
An der Einmündung zur Hüttenstr. (B 498) stieß sie vermutlich infolge der Schneeglätte und nicht angepasster Geschwindigkeit gegen den Pkw einer 53 Jahre alten Frau aus Altenau, die an der Einmündung verkehrsbedingt wartete. Die Braunschweigerin schob den Pkw der 53jährigen dabei gegen einen vorbeifahrenden Linienbus auf der B 498.
Die Frau aus Altenau wurde dabei schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 18000 Euro.
Die B 498 wurde für die Dauer der Bergungsarbeiten kurzfristig gesperrt.

Ebenfalls am Mittwoch, gg. 18:45 Uhr, geriet der Fahrer eines Rettungswagens auf der B 498, zw. Dammhaus und Altenau, während einer Einsatzfahrt, aufgrund der Schneeglätte in den Straßengraben. Der RTW kippte dabei um, glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 15500 Euro geschätzt.
Auch hier musste die B 498 kurzfristig gesperrt werden.

Außerdem ereigneten sich vier weitere Verkehrsunfälle mit Blechschäden, bei denen die Schneeverhältnisse mitursächlich waren.

Killig, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeikommissariat Oberharz
Telefon: 05323-94110-0

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal