Goslar (ots) –

Die Seniorensicherheitsberaterinnen und -berater der Seniorensicherheitsinitiative MUT (Mit uns nicht – Senioren stärken Senioren) gehen wieder mit dem Präventionsanhänger des Landeskriminalamtes Niedersachsen auf Tour durch den Landkreis Goslar, um insbesondere die älteren Bewohnerinnen und Bewohner über die Gefahren von Enkeltrick, Falsche Polizeibeamte, Gewinnversprechen, Schockanrufe und viele andere Betrugsarten aufzuklären.

Außerdem können vor Ort aus Anlass der bevorstehenden dunklen Jahreszeit, Beratungstermine in Sachen Einbruchschutz mit der Polizei vereinbart werden.

Nach wie vor arbeiten sich verschiedene Tätergruppen aus dem Ausland in Callcentern durch alte Telefon-CD`s und rufen Menschen mit alten Vornamen an, in der Hoffnung auf hochbetagte Menschen zu treffen, die sie um ihr gesamtes Vermögen betrügen können.

Zuletzt ist das einer Tätergruppe Anfang Oktober gelungen, die eine fast 80-jährigen Dame anriefen und ihr mitteilten, sie habe bei einem Gewinnspiel eine hohe Geldsumme gewonnen. Die Steuern müsse sie im Vorfeld abführen. Daraufhin überwies die Senioren einen niedrigen fünfstelligen Geldbetrag.

Bei der derzeit am häufigsten verwendeten Betrugsmasche wird den Opfern geschildert, dass ein naher Angehöriger einen Verkehrsunfall verursacht und dabei einen Menschen getötet hat. Um eine Gefängnisstrafe zu verhindern oder die Beerdigungskosten oder eine Kaution zu bezahlen, muss ein hoher Geldbetrag überwiesen werden. Dabei ist im Hintergrund gelegentlich lautstarkes Weinen oder Schreien zu hören. Die Geldforderungen variieren im hiesigen Bereich zwischen 20.000 – 70.000 Euro.

Nach dem erfolgreichen Start von MUT on Tour im vergangenen Jahr sind die derzeit 14 ausgebildeten Seniorensicherheitsberaterinnen und -berater gemeinsam mit der Polizei Goslar im Oktober und November an folgenden Tagen und Zeiten auf Wochenmärkten und vor Einkaufsmärkten zu finden:

Goslar:

25.10.21 Carl-Zeiß-Straße 4 09.00 – 13.00 Uhr

29.10.21 Jakobikirchhof/Wochenmarkt 08.00 – 13.00 Uhr

09.11.21 Vienenburg/Wiedelaher Straße 10 09.00 – 13.00 Uhr

10.11.21 Danziger Straße/Wochenmarkt 08.00 – 13.00 Uhr

Braunlage:

26.10.21 Am Buchholzplatz 6 09.00 – 13.00 Uhr

Clausthal-Zellerfeld:

27.10.21 An der Marktkirche (Wochenmarkt) 08.00 – 13.00 Uhr

Bad Harzburg:

28.10.21 Landstraße 33 – 35 09.00 – 13.00 Uhr

12.11.21 Port-Louis-Platz 09.00 – 13.00 Uhr

Seesen:

08.11.21 Rhüden/Katelnburgstraße 17 09.00 – 13.00 Uhr

11.11.21 Jacobsonplatz (Wochenmarkt) 08.00 – 13.00 Uhr

   -Lüdke, KHK-

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal