Göttingen (ots) –

Gemeinde Bovenden, Bundesstraße 3, Höhe Anschlussstelle Bovenden-Reyershausen
Samstag, 12. Februar 2022, gegen 09.20 Uhr

BOVENDEN (jk) – Beim Frontalzusammenstoß zweier PKW sind am Samstagvormittag (12.02.22) gegen 09.20 Uhr auf der B 3 bei Bovenden (Landkreis Göttingen) zwei Menschen schwer und zwei weitere leicht verletzt worden. An der Unfallstelle waren mehrere Rettungswagen und etwa 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Bovenden und Lenglern im Einsatz. Die Bundesstraße musste zwischen den Abfahrten Bovenden-Reyershausen und Bovenden-Süd für die umfangreiche Unfallaufnahme und die Rettungs-und Bergungsarbeiten für drei Stunden in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden.

Ersten Ermittlungen zufolge, geriet ein aus Richtung Northeim kommender Seatfahrer aus dem Altkreis Osterode in einer langgezogenen leichten Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr und prallte mit einem entgegenkommenden VW Golf zusammen, in dem eine vierköpfige Familie aus Göttingen saß.

Bei dem Aufprall wurden der 41 Jahre alte Seatfahrer und die 31-jährige Beifahrerin in dem VW Golf schwer verletzt. Der 31 Jahre alte Fahrer des VW Golf und ein Kind erlitten leichte Verletzungen. Ein zweites Kind blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von geschätzt rund 30.000 Euro.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Der Seat des 41-Jährigen wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Göttingen beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal