Göttingen (ots) –

Autobahn 7 in Fahrtrichtung Kassel, zwischen der Anschlussstelle (AS) Göttingen und dem Autobahndreieck (AD) Drammetal
Freitag, 8. Oktober 2021, gegen 01.00 Uhr

GEMEINDE ROSDORF (jk) – Bei einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen ist Freitagnacht (07.10.21) gegen 01.00 Uhr auf der A 7 zwischen der AS Göttingen und dem AD Drammetal eine Frau aus dem Schwalm-Eder-Kreis (Hessen) leicht verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte die 59-Jährige zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus. Der andere Unfallbeteiligte, ein 49 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Eichsfeld (Thüringen), blieb unverletzt. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Richtungsfahrbahn Kassel etwa zweieinhalb Stunden voll gesperrt. Aufgrund geringen Verkehrsaufkommens bleiben größere Verkehrsbehinderungen aus, berichtet die Göttinger Autobahnpolizei.

Nach Erstinformationen fuhr der 49-Jährige mit seinem Audi unmittelbar nach einem Fahrstreifenwechsel mutmaßlich mit hoher Geschwindigkeit aus noch ungeklärten Gründen auf den auf dem mittleren Fahrtstreifen fahrenden Transporter der Frau auf. Der Lieferwagen kam infolgedessen nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kippte auf die Seite. Der Audi schleuderte nach der Kollision gegen die Mittelschutzplanke und blieb anschließend quer zur Fahrbahn stehen.

Der Gesamtschaden beläuft sich vermutlich auf rund 60.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal