Göttingen (ots) –

Bundesstraße 80 zwischen Hann. Münden und Hann. Münden-Hedemünden
Mittwoch, 1. September 2021, gegen 07.15 Uhr

HANN. MÜNDEN (jk) – Auf der B 80 zwischen Hann. Münden und Hedemünden hat sich am Mittwochmorgen (01.09.21) gegen 07.15 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Zwei Menschen wurden dabei verletzt.

Nach ersten Informationen geriet eine in Richtung Hann. Münden fahrende, 23 Jahre alte Frau aus bislang noch ungeklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve mit ihrem VW UP! plötzlich auf den Gegenfahrstreifen und stieß frontal mit einem entgegenkommenden LKW zusammen. Bei dem Aufprall wurde die Mündenerin schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Der 50-jährige LKW-Fahrer aus Nordhessen erlitt leichte Verletzungen. Rettungswagen transportierten beide in Krankenhäuser. Der entstandene Gesamtschaden beträgt vermutlich rund 20.000 Euro.

An der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz. Für die Dauer der Rettungs-und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße vorübergehend gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal