Göttingen (ots) – OSTERODE (vh/jk) – Ein Einbruch in Haus oder Wohnung ist für Betroffene immer ein unerwarteter Schock. Die Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene Sicherheitsgefühl oder andere schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können machen Ihnen dabei oft mehr zu schaffen, als der reine materielle Schaden.

Die Täter kommen oft tagsüber, wenn überwiegend niemand zu Hause ist, aber auch am frühen Abend, in der dunklen Jahreszeit, beim Einsetzen der Dämmerung, an Wochenenden und sowie jetzt aktuell während der Urlaubszeit!

Dass man sich davor schützen kann, zeigt die Erfahrung der Polizei.

Ein großer Anteil der Einbrüche bleibt heute schon im Versuchsstadium stecken. Nicht zuletzt wegen sicherheitstechnischer Einrichtungen, aber auch richtiges Verhalten und aufmerksame Nachbarn können Einbrüche verhindern helfen.

Was man gezielt tun kann, um sich sinnvoll vor unliebsamen Eindringlingen zu schützen, darüber informieren Experten der Polizei in der kommenden Woche bei einer mehrtägigen Aktion in der Osteroder Innenstadt.

Im Gebäude der „Regionalen Koordinierungsstelle für Vereine und Verbände“ am Martin-Luther-Platz 8 wird für vier Tage eine offene Beratungsstelle eingerichtet. Insbesondere den Dienstag und den Samstag, also die beiden Tage, an denen der nahegelegene Wochenmarkt stattfindet, wollen die Präventioner nutzen, um die Bürger*innen direkt vor Ort zu erreichen. Auch Plakate und Exponate werden zu sehen sein. Ein Fachvortag am Mittwoch (21.07.21) rundet das Programm zusätzlich ab.

Interessierte können sich an den folgenden Tagen / Zeiten im Gebäude am „Martin-Luther-Platz“ kostenlos informieren und persönlich beraten lassen:

Dienstag (20.07.2021), 08.00 – 15.00 Uhr,
Mittwoch (21.07.2021), 13.00 – 19.00 Uhr, ab 17.00 Uhr öffentlicher Fachvortrag,
Freitag (23.07.2021), 08.00 – 15.00 Uhr,
Samstag (24.07.2021), 08.00 – 15.00 Uhr.

„Nutzen Sie unsere Beratungsangebote und sprechen Sie mit uns, damit dem Einbrecher ein Riegel vorgeschoben wird und der Urlaub unbeschwert verläuft bzw. Sie keine unangenehme Überraschung bei der Rückkehr erleben müssen“, lautet die Botschaft von Volker Hahn von der Polizei Osterode.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal