Göttingen (ots) –

HERZBERG (as) – Ein 79-Jähriger Fahrzeugführer aus Osterode ist am gestrigen Mittwochnachmittag (18.05.22) gegen 17:55 Uhr auf der B 243 in Höhe Scharzfeld mit seinem Auto ungebremst in einen stehenden Streifenwagen gefahren.

Die Beamten aus Bad Lauterberg befanden sich zu diesem Zeitpunkt auf der B 243 in Höhe Scharzfeld in Richtung Herzberg (Landkreis Göttingen) bei der Aufnahme eines vorangegangenen Verkehrsunfalls. Hierzu musste kurzzeitig der rechte von zwei Fahrstreifen gesperrt werden, um einen verunfallten Pkw auf der Fahrbahn gegen den fließenden Verkehr abzusichern.

Ein 79-jähriger Senior aus Osterode am Harz kam auf einer langen Geraden in Fahrtrichtung Herzberg mit seinem Mercedes-Benz auf die Gefahrenstelle zu und übersah offensichtlich den auf seiner Fahrbahn befindlichen Streifenwagen. In der weiteren Folge kollidierte er scheinbar ungebremst mit dem Dienstfahrzeug. Die sich zu diesem Fahrzeug im und am Streifenwagen befindlichen Beamten wurden durch den Aufprall leicht verletzt. Der 79-jährige Fahrer des Mercedes verletzte sich dagegen schwer und wurde mit einem Rettungswagen in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht.

Vor Ort waren neben den Beamten des Polizeikommissariats aus Osterode auch die Kameraden der Feuerwehren aus Bad Lauterberg und Scharzfeld, sowie zwei Rettungswagen und ein Notarzt eingesetzt.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste die B 243 in Fahrtrichtung Herzberg bis etwa 19:00 Uhr voll gesperrt werden.

Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
André Sikulski
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551 / 491-2032
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal