Göttingen (ots) – Göttingen, Stadtteil Geismar

Nacht zu Samstag, 20. März 2021

GÖTTINGEN (jk) – In der Nacht zu vergangenem Samstag (20.03.21) haben Unbekannte im Göttinger Stadtteil Geismar Klingelschilder, Briefkästen, eine Dixi-Toilette, ein geparktes Auto, Papiercontainer, Mülltonnen, einen öffentlichen Bücherschrank und diverse weitere Gegenstände im öffentlichen Raum auf bislang noch ungeklärte Weise teilweise in Brand gesetzt oder dieses versucht. Ein Teil der Flammen erlosch von selbst, andere Feuer wurden noch rechtzeitig entdeckt und der Feuerwehr gemeldet.

Die Tatorte verteilen sich auf mehrere Straßenzüge. Häufiger betroffen sind u. a. die Sternstraße, die Leibnitzstraße und die Königsberger Straße.

Gefährlich wurde es gegen 01.50 Uhr im Rastenburger Weg. Hier entzündeten die Täter ein Rankgitter an einem Balkon im Erdgeschoss eines Wohnhauses. Die Flammen breiteten sich in der Folge aus. Die Bewohnerin der Wohnung hatte großes Glück. Sie bemerkte das Feuer und alarmierte die Rettungsdienste.

Alle Brände werden zentral im 1. Fachkommissariat bearbeitet.
Die Ermittler gehen davon aus, dass die Taten zusammenhängen und die Feuer willkürlich gelegt wurden. Von dem oder den Tätern fehlt bislang jede Spur.

Anwohner oder sonstige Zeugen, die in der Nacht zu Samstag in Geismar verdächtige Personen beobachtet oder ungewöhnliche Geräusche oder Stimmen gehört haben, werden gebeten, sich unter Telefon 0551/491-2115 bei der Polizei Göttingen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal