Nümbrecht (ots) – Beim Aufbau eines Fertighauses ist es am Morgen (9. Juni) in Nümbrecht zu einem folgenschweren Unfall gekommen, bei dem ein 74-Jähriger lebensgefährliche Verletzungen erlitt.

Der Unfall ereignete sich gegen 11.45 Uhr im Neubaugebiet Sängertshöhe, als die Außenwände des Erdgeschosses montiert wurden. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte eine gerade aufgestellte Wand plötzlich um. Der 74-jährige Nümbrechter geriet unter die Wand und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Nachdem der vor Ort befindliche Kran die Wand angehoben hatte, konnten Rettungskräfte den Schwerverletzten bergen. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn nach einer ersten Behandlung am Unfallort in eine Siegener Klinik.

Neben der Kriminalpolizei hat auch das Amt für Arbeitsschutz die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Pressestelle
Michael Tietze
Telefon: 02261/8199-650
E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal