Gießen (ots) –

Pressemeldung vom 04.01.2021:

Zugang erlangt und auf Konto zugegriffen + Gegenstände aus dem Fenster geworfen + Katze ausgewichen + Straßenschild und Hauswand beschädigt +

Pohlheim: Zugang erlangt und auf Konto zugegriffen

Falsche Microsoft-Mitarbeiter haben sich an Weihnachten telefonisch bei einem 39 – Jährigen in Pohlheim gemeldet und ihm vorgegaukelt, dass sie Installationen auf seinem PC vornehmen müssen. Durch den Zugriff gelang es den Tätern auch, sich auf den Account von Paypal und Ebay anzumelden. Im Verlauf des Gesprächs kamen dem 39 – Jährigen Zweifel. Er legte auf und informierte die Polizei. Offenbar ist ein Schaden noch nicht entstanden. Die Polizei empfiehlt misstrauisch zu sein, wenn ohne erkennbaren Anlass ein Anrufer dazu auffordert den Zugriff auf seinen eigenen Computer zu gestatten oder nach Zugangsdaten von Onlinekonten oder Onlineshops fragt. Dabei ist es egal, ob es sich um einen angeblichen Mitarbeiter der Firma Microsoft oder eine andere beliebige Person handelt.

Geben Sie niemals sensible Daten am Telefon preis und suchen Sie keine dubiosen Internetseiten zur Installation unbekannter Programme auf. Sollten Sie trotzdem in diesem Zusammenhang einmal angerufen werden, legen sie einfach auf!

Gießen: Ins Gesicht gespuckt

Eine 25 – Jährige hat einem 40 – Jährigen am Montag, gegen 17.30 Uhr, offenbar ins Gesicht gespuckt. Die Frau hatte im Bereich einer Haltestelle des Busbahnhofes offenbar zunächst andere Personen belästigt und war dann auf den Mann zugelaufen. Ohne Mund-Nasenschutz stellte sie sich vor den Mann, beleidigte ihn und spuckte ihm ins Gesicht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: PKW beschädigt

In der Pistorstraße haben Unbekannte am Montag einen Skoda beschädigt. Die Unbekannten hatten offenbar mit einem Gegenstand mehrfach gegen die Windschutzscheibe geschlagen. Der Schaden liegt bei mehreren Hundert Euro. Die Tatzeit liegt zwischen 08.00 und 18.00 Uhr. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Gegenstände aus dem Fenster geworfen

Verkehrsteilnehmer wurden offenbar am Dienstag (4.1.22), gegen 09.10 Uhr, in der Nordanlage gefährdet. Offenbar hatte ein 30 – Jähriger Gegenstände, wie ein Telefon, Teller und anderen Hausrat aus dem Fenster geworfen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Verkehrsunfälle:

Linden: Hauswand touchiert

Ein zunächst Unbekannter befuhr Sonntagabend (02.Januar) gegen 18.00 Uhr die Wilhelmstraße in Leihgestern in Richtung Langgöns. In Höhe der Hausnummer 65 wendete der Unbekannte und beschädigte dabei eine Hauswand. Anschließend parkte er am gegenüberliegenden Fahrbahnrand und entfernte sich von seinem Fahrzeug. Der Sachschaden wird auf 150 Euro geschätzt. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei. Die Ermittlungen führten zu einer 28-jährigen Frau aus dem Landkreis Gießen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

A5/Reiskirchen: Von der Fahrbahn abgekommen

Am Montag (03.Januar) gegen 15.45 Uhr befuhr ein 31-jähriger Mann in einem Seat den linken Fahrstreifen der Bundesautobahn 5 in Richtung Kassel. Der Seat-Fahrer kam offenbar von der Fahrbahn ab und touchierte die Betonbegrenzung. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Lich: Beim Rangieren VW beschädigt

Am Montag (03.Januar) gegen 11.20 Uhr befuhr ein zunächst Unbekannter die Straße „Am Wall“. In Höhe der Hausnummer 4 rangierte der Unbekannte rückwärts aus einer Parklücke und stieß dabei gegen einen geparkten VW. Anschließend fuhr der Unfallverursacher davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 1.000 Euro zu kümmern. Zeugen beobachteten den Vorfall und informierten die Polizei. Die Ermittlungen führten zu einer 83-jährigen Frau aus dem Landkreis Gießen. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Linden: Unachtsamkeit führt zu Unfall

Eine 34-jährige Frau in einem BMW rangierte Montagabend (03.Januar) gegen 20.45 Uhr auf einem Parkplatz in der Ferniestraße. Vermutlich aus Unachtsamkeit stieß die BMW-Fahrerin gegen den dortigen Zaun. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Beim Rangieren VW touchiert

Montagabend (03.Januar) gegen 18.10 Uhr befuhr eine 19-jährige Frau in einem Mercedes einen Parkplatz in der Bahnhofstraße. Beim Rangieren stieß die Mercedes-Fahrerin gegen einen geparkten VW. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 650 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Katze ausgewichen

Samstagnacht (01.Januar) gegen 05.45 Uhr befuhr ein 21-jähriger Mann in einem VW die Krofdorfer Straße in Richtung Innenstadt. In Höhe des Leimenkauter Weg wich der VW-Fahrer offenbar einer Katze aus und fuhr in Folge dessen in die Bushaltehaltestelle. Durch den Aufprall schleuderte das Fahrzeug weiter und kam auf der Straße zum Liegen. Glücklicherweise verletzte sich niemand. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall kam es Dienstagmorgen (04.Januar) gegen 08.15 Uhr in der Marburger Straße. Ein 60-jähriger Mann in einem VW und ein 27-jähriger Mann in einem VW befuhren die Marburger Straße in Richtung Sudentenlandstraße. Aus unbekannten Gründen kam es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 12.500 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Laubach: Straßenschild und Hauswand beschädigt

Eine 29-jährige Frau aus Lich in einem VW fuhr am Dienstag (04.Januar) von Ober-Bessingen nach Wetterfeld und beabsichtigte eine Straßenkehrmaschine zu überholen. Dabei übersah die VW-Fahrerin offenbar den gesetzten Blinker der Kehrmaschine. Als diese zum Abbiegen ausscherte, erschrak die Licherin, verriss das Lenkrad und fuhr gegen ein Straßenschild sowie eine Hauswand. Der VW kam in einem Vorgarten zum Stehen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 1.950 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Gießen: Unfall beim Spurwechsel

Am Dienstag (04.Januar) gegen 10.20 Uhr befuhr ein 71-jähriger Mann aus Gießen in einem VW den linken Fahrstreifen der Marburger Straße. Beim Spurwechsel auf den rechten Fahrstreifen übersah der VW-Fahrer offenbar einen 57-Jährigen in einem Kia, der auf der rechten Spur unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem Sachschaden in Höhe von insgesamt 600 Euro entstand. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Beim Ausparken VW touchiert

Ein 58-jähriger Mann in einem Mitsubishi beabsichtigte am Dienstag (04.Januar) gegen 11.10 Uhr vom Fahrbahnrand der Krofdorfer Straße auszuparken. Beim Rückwärtsfahren touchierte der Mann einen dahinter parkenden VW. Es entstand Sachschaden in Höhe von 400 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal