Gießen (ots) –

Gießen: Zeugenaufruf nach versuchtem Raub

Nach einem versuchten Raub von Mittwoch in der Buslinie 5 sucht die Polizei nach Zeugen. Gegen 14.40 Uhr waren ein Unbekannter und ein 24-jähriger Fahrgast mit dem Bus vom Marktplatz in Richtung Ringallee unterwegs. Ein unbekannter persisch sprechender Mann forderte unter der Androhung von Schlägen von dem Fahrgast Bargeld. Der 24-Jährige kam der Forderung nicht nach, stieg in der Ringallee an einer Schule aus und informierte die Polizei. Wer hat den Vorfall beobachtet? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-2555.

Gießen: Autoaufbrecher festgenommen

Die Polizei nahm Mittwochabend in Gießen einen mutmaßlichen Autoaufbrecher fest. Gegen 20.20 Uhr meldete eine Zeugin, wie sich eine Person im Tannenweg an einem PKW zu schaffen machen würde. Anschließend flüchtete er in Richtung Philosophenwald. Im Zuge von Fahndungsmaßnahmen nahm eine Streife den 17-jährigen Dieb wenige Minuten später in der Nähe eines kleinen Fußballplatzes fest. Zuvor warf der Mann noch einen Schraubendreher, eine Taschenlampe und Handschuhe ins Gebüsch. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten dann ein Multitool-Päckchen und stellten es sicher. Nach bisherigem Erkenntnisstand hat der alkoholisierte Tatverdächtige offenbar zwei Fahrzeuge, einen Polo und einen Toyota, aufgebrochen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten den Festgenommenen wieder. Gibt es weitere Besitzer, dessen Fahrzeuge im Tannenweg oder in unmittelbarer Nähe aufgebrochen wurden? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Gießen unter 0641/7006-2555.

Gießen: Ladendieb festgenommen

Auf Bekleidung und Schuhe hatte es ein Ladendieb am Mittwoch gegen 18.30 Uhr in einem Schuhcenter im Schiffenberger Weg abgesehen. Als ihn Mitarbeiter dabei erwischten, flüchtete der Dieb. Während ein Angestellter die Polizei informierte, nahm ein anderer die Verfolgung auf und verlor ihn aus den Augen. Im Verlauf des Abends erschien der Unbekannte wieder am Tatort und eine Angestellte informierte die Polizei. Eine Streife nahm den mutmaßlichen Tatverdächtigen fest. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten noch weiteres Diebesgut, welches mutmaßlichen aus anderen Diebstählen stammt, und stellten es sicher. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen ihn die Ordnungshüter wieder.

Gießen: Gestohlenes Fahrrad auf Flohmarkt gekauft

Beamte der AG „Fahrraddiebstahl“ ermitteln nach der Sicherstellung eines Fahrrades von Mittwochmittag gegen einen 51-jährigen Mann. Den Ermittlern fiel gegen 12.10 ein hochwertiges Fahrrad in der Rödgener Straße auf, welches mit einem Schloss an einem Zaun der Asylunterkunft gesichert war. Eine Überprüfung ergab, dass das Mountainbike der Firma Bulls im März 2021 in Oberursel gestohlen worden war. Die Beamten stellten das Rad sicher und transportierten es auf die Wache. Etwa zwei Stunden später meldete ein Bewohner der Asylunterkunft den Diebstahl seines Fahrrades. Es handelte sich hierbei um den Nutzer des zuvor sichergestellten Rades. Der aus Serbien stammende Mann gab an, dass er das Fahrrad vor kurzem auf einem Flohmarkt im Landkreis Gießen gekauft hätte. Die Polizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Hehlerei gegen den 51-Jährigen ein und entließen ihn nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder.

Gießen: Auseinandersetzung im Asterweg

Im Asterweg gerieten Donnerstagfrüh gegen 04.25 Uhr zwei Männer im Alter von 22 und 28 Jahren in Streit. In dessen Verlauf schlugen sie sich mit einer Flasche und einer Dachlatte. Die in Gießen und im Landkreis wohnenden Kontrahenten kamen mit Kopfverletzungen in zwei Kliniken. Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Langgöns: Auf die Nase geschlagen – Zeugen gesucht

Die Polizei sucht nach einer Körperverletzung von Mittwochabend in der Straße „Moorgasse“ nach Zeugen. Gegen 21.30 Uhr verließ ein 71-jähriger Mann eine Gaststätte und begegnete drei unbekannten Männer. Die Unbekannten forderten ihn auf, Platz zu machen. Nachdem der Senior der Aufforderung nicht nachkam, schlug ihm einer auf die Nase. Beschreibung des Tatverdächtigen: Der mitteleuropäisch aussehende Mann soll etwa 1,78 Meter groß sein und eine Halbglatze haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

A5/Reiskirchen: Auf Rastanlage Skoda beschädigt

Am Mittwoch (06.Oktober) gegen 14.10 Uhr beabsichtigte ein zunächst Unbekannter in einem Jaguar auf der Rastanlage Reinhardshain rückwärts auszuparken. Dabei bemerkte der Unbekannte den Skoda einer 48-jährigen Frau nicht, die neben dem Jaguar einparken wollte. Es kam zum Zusammenstoß. Der Unbekannte entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 3.000 Euro zu kümmern. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei. Die Ermittlungen führten zu einer 48-jährigen Frau aus dem Hochtaunuskreis. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Linden: Beim Vorbeifahren Opel gestreift

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr am Mittwoch (06.Oktober) gegen 15.45 Uhr die Waldstraße in Leihgestern. Offenbar streifte der Unbekannte beim Vorbeifahren einen am Fahrbahnrand geparkten schwarzen Opel Corsa E auf der Fahrerseite. Anschließend fuhr der Unbekannte davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 200 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Linden: Beim Türöffnen Hyundai touchiert

Am Mittwoch (06.Oktober) gegen 13.00 Uhr touchierte ein bislang Unbekannter offenbar beim Öffnen der Tür auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Tannenweg in Großen-Linden einen geparkten Hyundai. Als die Besitzerin zu ihrem Fahrzeug zurückkam, war der braune I20 auf der rechten Seite beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 150 Euro. Vermutlich handelt es sich bei dem Unfallverursacher um ein schwarzes Fahrzeug. Zeugen melden sich bitte auf der Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Daimler beschädigt und weggefahren

An zwei möglichen Orten beschädigte ein Unbekannter am Dienstag (05.Oktober) einen Daimler Chrysler. Im Zeitraum zwischen 09.00 Uhr und 11.00 Uhr parkte der graue Daimler C 200 CDI in einem Parkhaus in der Wilhelmstraße. Anschließend stand das Fahrzeug von 13.40 Uhr bis 14.45 Uhr am rechten Fahrbahnrand der Liebigstraße in Richtung Frankfurter Straße. Als der Besitzer zu seinem Fahrzeug zurückkam, war dieses am linken, vorderen Kotflügel und der vorderen Stoßstange beschädigt. Der Sachschaden wird auf 2.500 Euro geschätzt. Bei dem Unfallverursacher könnte es sich um ein gelbes Fahrzeug handeln. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Bei Parkmanöver Mercedes touchiert

Ein bislang Unbekannter touchierte am Dienstag (05.Oktober) zwischen 15.40 Uhr und 16.15 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Gottlieb-Daimler-Straße einen geparkten Mercedes. Als die Besitzerin zu ihrer schwarzen C-Klasse zurückkam, war diese an der Stoßstange hinten links beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.200 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Biebertal: Unfallflucht auf Parkplatz – Zeugen gesucht

Am Dienstag (05.Oktober) gegen 08.10 Uhr stieß ein bislang Unbekannter auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes beim Ausparken gegen einen geparkten Tiguan. Der Unbekannte stieg aus und begutachtete den Schaden. Anschließend fuhr er davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 1.000 Euro zu kümmern. Der Parkplatz ist videoüberwacht und der Unfallhergang wurde aufgezeichnet. Bei dem Unfallverursacher handelt es sich um einen Mann mit grauen Haaren in einem silberfarbenen Ford Focus mit auffälligen Felgen. Wer hat das Unfallgeschehen beobachtet? Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

A5/Reiskirchen: Hoher Sachschaden nach Spurwechsel

Ein 32-jähriger Mann aus Butzbach in einem Ford befuhr am Mittwoch (06.Oktober) gegen 09.35 Uhr den rechten Fahrstreifen der Bundesautobahn 5 in Richtung Kassel. Offenbar übersah der Ford-Fahrer beim Spurwechsel auf den mittleren Fahrstreifen einen 58-jährigen LKW-Fahrer, der auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Der Ford drehte sich durch den Aufprall und berührte leicht den LKW eines 50-Jährigen, der auf der rechten Spur unterwegs war. Glücklicherweise verletzte sich niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 21.020 Euro. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Linden: Laterne touchiert

Beim Rückwärtsfahren touchierte ein 32-jähriger Mann in einem Ford am Mittwoch (06.Oktober) gegen 13.45 Uhr in der Elisabeth-Schwarzhaupt-Straße in Leihgestern eine Laterne. Dabei entstand Sachschaden am Fahrzeug sowie an der Laterne in Höhe von insgesamt 550 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal