Gießen (ots) –

Pressemeldungen vom 04.10.2021:

Zeugen nach versuchtem Sexualdelikt gesucht – Wichtiger Zeuge gesucht + Aufkleber mit politischen Parolen verteilt + Kürbisdiebe erwischt + Sechs Leichtverletzte nach Unfall – Unfallfahrerin alkoholisiert

Gießen: Zeugen nach versuchtem Sexualdelikt gesucht – Wichtiger Zeuge gesucht
Die Polizei sucht nach einem versuchten Sexualdelikt in der Karl-Klöckner-Straße nach Zeugen. An einem Sonntag im August (15. August) befand sich eine 26-jährige Frau aus Gießen gegen 03.00 Uhr nach dem Besuch der Gießener Nachttanzdemo aufgrund einer weiteren Veranstaltung auf dem Open-Air-Gelände in der Karl-Klöckner-Straße. Zwei unbekannte Männer tanzten die Gießenerin im Anschluss eines Konzerts aufdringlich an. Ein Mann folgte ihr, als sie dann zu den Toilettenhäuschen neben der Bühne ging. Noch bevor sie dort ankam, hielt sie der Unbekannte fest und küsste sie gegen ihren Willen. Sie riss sich los, lief zu den Toiletten und schloss sich dort ein. Der Verfolger brach die Tür auf, hielt sie erneut fest und versuchte sie wieder zu küssen. Das Opfer konnte sich befreien und flüchtete. Beschreibung der Verdächtigen: Der Täter war Mitte/Ende 20, etwa 180 cm groß, hellhäutig und blond. Er hat einen Bart und schulterlange wellige Haare, die zu einem Zopf zusammengebunden waren. Er trug ein gemustertes Hemd mit hellem T-Shirt. Der andere Mann ist zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und ebenfalls Mitte/Ende 20. Er hat eine sportliche Figur, kurze dunkle Haare und eine helle Haut.
Die Polizei sucht nach Zeugen, insbesondere einen unbeteiligten Zeugen mit dem Namen Kevin, der an diesem Abend das spätere Opfer kennengelernt hatte.
Wer kann Hinweise zu dem Tatverdächtigen geben? Wer hat bei den mobilen Toilettenhäuschen etwas Verdächtiges beobachtet?
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Gießen unter 0641/7006-2555.

Gießen: Spiegel entwendet

Auf die Außenspiegel eines blauen Spiegels hatten es Diebe auf einem Parkplatz in der Konrad-Adenauer-Straße in Leihgestern abgesehen. Die Unbekannten montierten am Donnerstag zwischen 18.30 und 22.20 Uhr die Spiegelgläser ab. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Versicherungskennzeichen weg

Das Versicherungskennzeichen eines Rollers ließen Unbekannte in der Krofdorfer Straße mitgehen. Die Diebe schlugen zwischen Sonntag (19. September) und Donnerstag (30. September) an den Fahrradständern eines Mehrfamilienhauses zu und schraubten die Kennzeichen ab. Wer hat dort etwas Verdächtiges beobachtet? Wer kann Hinweise zum Verbleib der Kennzeichen (871 JMI) geben. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755 in Verbindung zu setzen.

Lollar: Kürbisdiebe erwischt

Ein Zeuge erwischte Sonntagabend in der Gießener Straße offenbar zwei Kürbisdiebe. Ein 34-jährige Mann und eine 58-jährige Frau aus Gießen luden gegen 19.00 Uhr neun Kürbisse aus einem Selbstbedienungsladen in einen PKW. Anschließend fuhr das Duo einfach davon, ohne die Kürbisse zu bezahlen. Der Zeuge, der selber Kürbisse dort kaufte, ärgerte sich über das Verhalten und informierte den Besitzer. Eine Überprüfung der Kasse bestätigte auch die Angaben des Zeugen. Die Ermittlungen der Gießener Polizisten führten dann zu dem 34-Jährigen und der 58-Jährigen. Bei ihrer Wohnanschrift entdeckten die Ermittler schon ein Teil der Kürbisse in dem PKW. Nach Rücksprache mit dem Besitzer konnten die Kürbisse bei den Dieben bleiben, sofern sie am nachfolgenden Tag bezahlt werden. Die Beamten leiteten gegen die Verdächtigen ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl ein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Lollar: PKW zerkratzt

500 Euro Schaden beklagt der Besitzer eines VW nach einer Sachbeschädigung im Rothweg. Der Besitzer parkte Freitag gegen 17.00 Uhr seinen schwarzen Tiguan auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes. Als er nach einer Stunde von seinem Einkauf zurückkam, entdeckte er Kratzer an seinem Kofferraum. Wer kann Hinweise auf den Verursacher geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755 zu melden.

Gießen: Sitzbänke einer Gaststätte beschädigt
Unbekannte beschädigten in der Wolkengasse die Sitzbänke einer Gaststätte. Zwischen 22.00 Uhr am Freitag und 08.10 Uhr am Samstag trieben die Unbekannten ihr Unwesen und zerstörten die Bänke. Wer hat dort etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Pohlheim: PKW in Watzenborn-Steinberg aufgebrochen
In der Richard-Wagner-Straße in Watzenborn-Steinberg stahlen Unbekannte Werkzeug im Wert von etwa 2.500 Euro aus einem weißen VW Transporter. Die Diebe brachen das Fahrzeug zwischen 17.00 Uhr am Donnerstag und 07.00 Uhr am Freitag auf. Wer hat dort im fraglichen Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Aufkleber mit politischen Parolen verteilt
Nachdem Unbekannte im Eichendorffring Aufkleber mit politischen Parolen verteilten, ermittelt der Staatsschutz der Gießener Kriminalpolizei. Die Unbekannten klebten während einer kirchlichen Veranstaltung im Eichendorffring und Fasanenweg am Sonntag zwischen 12.00 und 16.00 Uhr mehrere Aufkleber mit politischen Parolen an die Türen und Schaukästen einer Kirche bzw. Kindertagesstätte. Wer hat dort im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Gießen unter 0641/7006-2555.

Gießen: Kennzeichen aus Lagerhalle gestohlen
Am Sonntagfrüh schlugen Kennzeichendiebe in der Walkmühle in Lauter zu. Sie brachen zwischen 03.30 und 03.55 Uhr eine Lagerhalle auf und montierten die Kennzeichen eines BMW ab. Wer hat den Einbruch beobachtet? Wer kann Angaben zum Verbleib der entwendeten Kennzeichen (GI-EX 2) machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter 06401/9143-0.

Staufenberg: Ohne Führerschein gefahren – Zwei Anzeigen
Nicht nur gegen den Fahrer leitete die Polizei nach einer Verkehrskontrolle ein Strafverfahren ein sondern auch gegen die Halterin. Ein 17-jähriger Jugendlicher geriet in Daubringen mit einem Kleinkraftrad in eine Verkehrskontrolle. Er war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, so dass die Beamten die Fahrzeugschlüssel sicherstellten und die Weiterfahrt untersagten. Sie leiteten gegen den 17-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und gegen die Halterin, die Mutter, wegen des Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Staufenberg: „Dreimal ohne“
Ohne Helm, ohne Versicherungsschutz und ohne Fahrerlaubnis war ein 20-Jähriger mit seinem Roller in Daubringen unterwegs. Der junge Mann fiel gegen 05.55 Uhr einer Polizeistreife auf, da er ohne Helm fuhr. Die Versicherungskennzeichen an seinem Kleinkraftrad waren für das Vorjahr (2020) herausgegeben. Ferner war er auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Er muss sich nun für sein Handeln in einem Ermittlungsverfahren verantworten.

Verkehrsunfälle:

Gießen. Verkehrsschild umgefahren

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte in der Straße „Am Kugelberg“ ein Verkehrsschild. Der Verursacher war zwischen 20.00 Uhr am Samstag und 07.45 Uhr am Sonntag in Richtung Licher Straße unterwegs, als er von der Fahrbahn abkam und über das Schild fuhr. Ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen, fuhr er einfach von der Unfallstelle fort und ließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro zurück. Wer kann Angaben zu dem unbekannten Verkehrsteilnehmer machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Hungen: Sechs Leichtverletzte nach Unfall – Unfallfahrerin alkoholisiert
Alkoholisiert und mit zu vielen Personen in ihrem PKW war eine 19-jährige Autofahrerin auf der Kreisstraße 187 von Hungen-Langd nach Hungen unterwegs. Am Sonntag gegen 01.35 Uhr geriet sie mit ihrem PKW in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die Fahrerin und weitere fünf Insassen im Alter von 16 und 19 Jahren kamen mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Bei der 19-Jährigen ergaben sich Hinweise auf den Konsum von Alkohol. Das Ergebnis einer Blutprobe wird in wenigen Tagen Aufschluss darüber geben.

Gießen: Blechschaden nach Unfall

11.000 Euro Blechschaden war die Folge eines Unfalles von Samstagabend im Schiffenberger Weg. Beim Einbiegen vom Parkplatz einer Fast-Food-Kette auf die Straße stieß ein 23-jähriger Skodafahrer mit dem Peugeot eines 75-Jährigen zusammen, der stadteinwärts fuhr. Glücklicherweise blieben die Insassen nach ersten Erkenntnissen unverletzt.

Fernwald: Ford Transit beschädigt

Trotz Schaden von 3.000 Euro an einem Ford fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer nach einem Unfall in der Liebigstraße einfach weiter. Der Verursacher stieß zwischen 15.00 Uhr am Freitag und 05.30 Uhr am Samstag gegen den geparkten weißen Transit. Wer kann Hinweise zu dem Flüchtigen geben? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555 in Verbindung zu setzen.

Buseck: Parkplatzrempler in Alten-Buseck
Nach einem Parkplatzrempler in der Jahnstraße in Alten-Buseck sucht die Polizei den Unfallfahrer. Am Freitag zwischen 08.50 und 10.15 Uhr parkte auf dem Parkplatz einer Arztpraxis ein schwarzer Skoda Octavia. Vermutlich bei einem Parkmanöver streifte der Flüchtige das Heck des Kombi und ließ am Stoßfänger einen Schaden von rund 500 Euro zurück. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Grünberg: Beim Überholen Außenspiegel beschädigt
Am frühen Freitagnachmittag beschädigte ein unbekannter Autofahrer beim Überholen den Außenspiegel eines in gleicher Richtung fahrenden blauen Renault. Der Fahrer des Kangoo war gegen 14.55 Uhr auf der Landestraße 3166 von Weickartshain nach Grünberg unterwegs, als es plötzlich knallte. Der Unbekannte hatte offenbar während seines Überholvorgangs mit seinem Außenspiegel den anderen gestreift und fuhr anschließend einfach weiter, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 300 Euro. Wer hat den Unfall beobachtet? Zeugen, die Hinweise auf den Flüchtigen geben können, werden gebeten sich mit der Polizeistation Grünberg unter 06401/9143-0 in Verbindung zu setzen.

Gießen: Beim Überholen Radfahrer gestreift
Offenbar zu wenig Seitenabstand hatte Freitagnachmittag der Fahrer eines Kleinbusses beim Überholen eines Radfahrers auf der Landstraße 3359. Gegen 15.15 Uhr war der aus Frankfurt stammende 48-Jährige mit seinem Bus von Heuchelheim nach Gießen unterwegs. Kurz vor einem Bahnübergang überholte er den 66-jährigen Radfahrer aus Wettenberg und streifte dabei diesen an der Schulter. Der Frankfurter hielt an, um sich nach dem Wettenberger zu erkundigen. Dieser gab an, unverletzt zu sein. Daraufhin fand kein Personalienaustausch statt und der Kleinbusfahrer fuhr weiter. Kurze Zeit später stellten sich bei dem Radfahrer Schmerzen ein und er bemerkte, dass seine Bekleidung beschädigt war. Zeugen hatten sich glücklicherweise das Kennzeichen gemerkt, so dass der Verletzte den Unfall bei der Polizei anzeigte und der Schaden reguliert werden kann.

Reiskirchen: Achtjährige angefahren – Unfallfahrer gesucht
In der Alsfelder Straße fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer am Freitagmittag ein achtjähriges Kind an. Gegen 12.00 Uhr wollte das Mädchen hinter einem Bus die Fahrbahn überqueren. Dabei erfasste sie ein in Richtung Grünberg fahrendes Fahrzeug, welches anschließend einfach weiterfuhr. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Unfallfahrzeug machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter 06401/9143-0.

Linden: Zwei Leichtverletzte nach Auffahrunfall
Zwei Leichtverletzte mussten Freitagabend nach einem Unfall auf der Landstraße 3475 bei Großen-Linden versorgt werden. Gegen 20.30 Uhr bremste ein 63-jähriger an der Kreuzung Gießener Pforte/Max-Eyth-Straße/Ferniestraße seinen Mazda offenbar wegen einer rotwerdenden Ampel ab. Eine nachfolgender 21-jähriger Kradfahrer fuhr von hinten auf. Dabei verletzte er sich und seine 19-jährige Mitfahrerin. Sie kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Sachschäden an den Fahrzeugen werden auf etwa 3.000 Euro geschätzt.

Gießen: Skoda beschädigt

Rund 500 Euro wird die Reparatur des Schadens an einem grauen Skoda Octavia kosten, nachdem ein Unbekannter in der Stephanstraße gegen den Kotflügel gestoßen war. Zeugen, die den Verursacher am Freitag zwischen 12.00 und 18.45 Uhr in der Stephanstraße beobachteten, werden gebeten, sich unter Tel. 0641/7006-3555 bei der Polizeistation Gießen-Süd zu melden.

Gießen: Unfallflucht in der Wolfstraße

Nach einer Unfallflucht von Mittwoch in der Wolfstraße sucht die Polizei nach dem flüchtigen Autofahrer. Gegen 09.50 Uhr fuhr eine 72-jährige mit ihren Subaru an einem einparkenden PKW vorbei, dessen Insassin sie offenbar vorbeiwinkte. Plötzlich fuhr der Unbekannte einfach los und stieß mit dem Subaru zusammen. Anschließend fuhr der PKW rückwärts, drehte und fuhr in Richtung Eichgärtenallee davon. Bei dem unfallbeteiligten Fahrzeug soll es sich um ein silberfarbenen BMW mit Lenkrad auf der rechten Seite handeln. An dem Fahrzeug befand sich ein „GB“-Aufkleber. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal