Gießen (ots) – Laubach: In Tankstelle eingebrochen

Ein Unbekannter brach in der Kirchgasse in Wetterfeld in eine Tankstelle ein. Er machte sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag an dem Gebäudekomplex zu schaffen. Über ein Fenster konnte der Einbrecher in die Werkstatt einsteigen. In dem Gebäude und um das Gebäude brach er mehrere Kassen auf. Mit Bargeld und Fahrzeugschlüsseln in dreistelliger Höhe flüchtete der Mann. Einige Zeit später kam der Unbekannte mit einem Komplizen wieder und versuchte ein Fahrzeug zu entwenden. Beschreibung des Tatverdächtigen: Er ist schlank und hat kurze dunkle Haare. Er trug ein helles T-Shirt, eine dunkle Hose mit weißer Applikation, dunkle Schuhe mit weißer Sohle und weißem Symbol. Wer hat dort in der Nacht von Samstag auf Sonntag verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug gesehen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-2555.

Staufenberg: Zigaretten gestohlen

Auf Zigaretten in einem Einkaufszentrum hatten es Unbekannte in der Marktstraße abgesehen. Zwischen 22.20 Uhr am Montag und 06.00 Uhr am Dienstag stiegen sie über das Dach ein. Mit Zigarettenschachteln in unbekannter Höhe flüchteten die Einbrecher. Wer hat im fraglichen Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-2555.

Gießen: Berauscht unterwegs

Bei Verkehrskontrollen in der Krofdorfer Straße waren Montagabend bzw. in der Nacht zu Dienstag drei Fahrer berauscht unterwegs. Gegen 19.10 Uhr zogen Polizisten einen 54-jährigen Fahrzeugführer aus dem Verkehr. Er pustete über 2,51 Promille. Es folgte eine Blutentnahme auf der Polizeiwache. Wenige Stunden später, gegen 22.10 Uhr, fiel einer Streife ein 20-jähriger Radfahrer auf. Er fuhr in Schlangenlinien teilweise auf dem Bürgersteig und teilweise auf der Straße und achtete offenbar nicht auf andere Verkehrsteilnehmer. Als der junge Mann die Polizisten bemerkte, flüchtete er zu Fuß. Nachdem ihn die Beamten festnahmen, räumte er den Konsum eines Joints ein. Der Drogentest reagierte positiv auf THC. Nach einer Blutentnahme auf der Polizeiwache entließen ihn die Ordnungshüter wieder. Stattliche 2,46 Promille zeigte das Display eines Alkotester bei einem 36-Jährigen an. Beamten erwischten ihn am Dienstag gegen 01.00 Uhr. Auch er musste mit auf die Polizeiwache.

Gießen: Mutmaßlichen Exhi festgenommen

Die Polizei konnte am Montag einen mutmaßlichen Exhibitionisten festnehmen. Gegen 18.00 Uhr entblößte sich ein 55-jähriger Mann im Klingelbachweg vor einer 26-jährigen Frau und onanierte. Als sich Passanten näherten, versteckte sich der Verdächtige in einem Gebüsch und die 26-Jährige informierte umgehend die Polizei. In der näheren Umgebung konnten ihn die Beamten dann letztendlich festnehmen.

B457/Fernwald: Wildunfall

Montagabend (05.Juli) gegen 23.30 Uhr befuhr ein 48-jähriger Mann aus Gießen die Bundesstraße 457 von Lich nach Gießen. Kurz vor der Autobahnauffahrt Richtung Kassel kreuzten zwei Wildschweine die Fahrbahn. Der Gießener konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Beide Tiere überlebten den Aufprall nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

B457/Gießen: Auffahrunfall am Europaviertel

Ein 60-jähriger Mann aus Wettenberg in einem Mercedes befuhr am Montag (05.Juli) gegen 15.40 Uhr die Bundesstraße 457 von Lich nach Gießen. Offenbar bemerkte der Mercedes-Fahrer den Bremsvorgang einer 33-jährigen Frau aus Lollar in einem Opel nicht und fuhr auf das Fahrzeug auf. Durch den Zusammenstoß wurde der Opel auf den VW einer 19-jährigen Licherin geschoben und der VW auf einen Audi einer 43-jährigen Frau aus Laubach. Der 60-Jährige und ein 29-jähriger Mitfahrer sowie die VW-Fahrerin verletzten sich leicht und wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 14.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Beim Vorbeifahren VW beschädigt

1.200 Euro Schaden beklagt der Besitzer eines VW nach einer Unfallflucht von Samstag (26.Juni) in der Johannesstraße. Vermutlich beim Vorbeifahren beschädigte ein Unbekannter zwischen 14.00 Uhr und 18.00 Uhr den weißen Arteon. Der Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Lich: Beim Rangieren Daimler beschädigt

Zwischen Montag (05.Juli) 08.00 Uhr und Dienstag (06.Juli) 08.30 Uhr beschädigte ein Unbekannter offenbar beim Rangieren in der Straße „In der Steinwiese“ einen geparkten Daimler. Als der Besitzer zu seinem schwarzen Daimler C250 zurückkam, war dieser an der Fahrerseite beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Gießen: Beim Wenden Schild touchiert

Am Montag (05.Juli) gegen 12.15 Uhr beabsichtigte ein 69-jähriger Mann aus Gießen in einem Daimler auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants im Schiffenberger Weg zu wenden. Beim Wendemanöver stieß der Daimler-Fahrer gegen eine Werbeschild. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal