Gießen (ots) – Gemeinsame Pressemeldung

der Stadt Gießen und des Polizeipräsidiums Mittelhessen vom 23.07.2021:

Benutzungsordnung nach den Lahnwiesen auf für Stadtpark Wieseckaue erlassen- Gespräche und Kontrollen angekündigt

Gießen: Die Stadt Gießen hat mit Wirkung zum 22.07.2021 eine Benutzungsordnung, die so Anfang Juli 2021 bereits für die Lahnwiesen erlassen wurde, nun auch für den Stadtpark Wieseckaue herausgegeben. Die beiden Benutzungsordnungen, die nun für die beiden genannten Bereiche (Grünanlagen) gelten, sehen unter anderem vor, dass dort ab 22.00 Uhr keine Musik mehr hörbar abgespielt werden darf. Auch die Nutzung von Bühnenaufbauten und Musikanlagen ist generell nicht gestattet.

An den letzten Wochenenden hatte es Kontrollen und viele Gespräche zwischen Mitarbeitern der Polizeidirektion Gießen bzw. des Ordnungsamtes der Stadt Gießen und den Besuchern der Lahnwiesen gegeben. Sehr viele zeigten sich einsichtig und hielten sich an die neue Benutzungsordnung. Nur in sehr wenigen Fällen mussten die Ordnungshüter einschreiten.

Zuletzt hatte es einige Beschwerden im Bereich der Wieseckaue gegeben. Dort hatten Personen Musikanlagen benutzt und es gab Beschwerden wegen zu lauter Musik.

Eine Präsenz der Ordnungshüter ist auch für das kommende Wochenende in Gießens Stadtmitte angekündigt. Dabei wollen die eingesetzten Kräfte der Polizei und des Ordnungsamtes in Gesprächen die Besucher der Lahnwiesen und des Stadtparks Wieseckaue auf die Benutzungsordnung hinweisen.

Im Anhang befinden sich die beiden Benutzungsordnungen

Jörg Reinemer
Pressesprecher							Pressestelle
Polizeipräsidium Mittelhessen					Stadt Gießen 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal