Gießen (ots) – Gießen: Radfahrerin bei Zusammenstoß nicht verletzt

Eine Radfahrerin hat sich Mittwochabend offenbar bei einem Unfall nicht verletzt. Sie kam gegen 18.30 Uhr aus Richtung „Nahrungsberg“, als er an der Kreuzung Ludwigstraße/Gartenstraße mit dem Skoda eines 43-jährigen Mannes zusammenstieß. Die Radfahrerin schaffte es vom Fahrrad zu springen und somit nicht zu Boden fiel. Der Sachschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Reiskirchen: Alkoholtestgerät zeigt fast 1,5 Promille an

In der Hauptstraße in Burkhardsfelden endete eine Kontrolle am Mittwochabend mit einer Blutentnahme bei einem 47-Jährigen. Polizisten stoppten den Autofahrer gegen 18.30 Uhr. Er pustete 1,47 Promille und war im Besitz von Drogen. Die Polizisten fanden bei ihm 1,3 Gramm Marihuana. Es folgte eine Blutentnahme auf der Polizeiwache.

Gießen: Auseinandersetzung in Wieseck

Im Hölderlinweg kam es am Mittwoch zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 45-jährigen Mann und einer ihm bekannten 19-jährigen Frau. Gegen 14.30 Uhr gerieten die Beiden in Streit, der in einer handfesten Auseinandersetzung endete. In dessen Verlauf zog der Gießener der Dame an den Haaren und schubste sie zu Boden. Dabei verlor sie ihr Handy. Der Mann steckte das Telefon ein und flüchtete über den Reichelsberg, über ein Schulgelände und „Am Eichelbaum. Ein Zeuge informierte die Polizei und folgte dem Gießener. Bevor die Streife eintraf, gab der Mann dem Zeugen das Handy der 19-Jährigen. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren gegen beide Beteiligten ein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: 26 Insassen nicht angeschnallt

Einige Fahrzeuginsassen nahmen es am Mittwoch offenbar mit dem Anschnallen nicht so genau. Polizeibeamte stoppten zwischen 11.00 und 15.00 Uhr in der Straße „Zu den Mühlen“ insgesamt 60 Fahrzeuge. 26 Fahrzeuginsassen waren nicht angeschnallt. Ihnen droht nun ein Verwarnungsgeld von 30 Euro. Darüber hinaus leiteten die Beamten gegen drei Personen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein: Sie saßen zu dritt in einem Auto, obwohl sie aus unterschiedlichen Haushalten stammen.

Gießen: Reifen zerstochen

In der Heinrich-Fourier-Straße zerstachen Unbekannte die Reifen eines Daimlers. Der schwarze PKW stand von Montag auf Dienstag auf einem Parkplatz in der Heinrich-Fourier-Straße. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Hungen: Spiegelschaden nach Kollision im Begengnungverkehr

Die Kollision zweier sich begegnender Fahrzeuge (u. a. ein Peugeot) war am Montag (25. Januar) gegen 17.30 Uhr auf der Landstraße 3137 zwischen Villingen und Hungen. Ein Beteiligter setzte nach dem Unfall seine Fahrt Richtung Hungen ohne anzuhalten fort. Nähere Einzelheiten zu diesem Fahrzeug liegen aktuell nicht vor. Der Schaden an dem Peugeot wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter 06401/9143-0.

Gießen: Zusammenstoß mit Reh

Zu einem Zusammenstoß mit einem Reh kam es am Dienstag (26. Januar) in der Sudetenlandstraße. Eine 47-jährige Frau war mit ihrem Mazda unterwegs, als das Tier die Fahrbahn überquerte. Das Reh starb durch den Aufprall. Es entstand Sachschaden an der Front des Fahrzeuges von etwa 3.500 Euro.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Kontaktdaten anzeigen/ausblenden

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal