Knesebeck (ots) –

Am Freitagnachmittag kontrollierten Beamte der Polizei Wittingen einen Fahrzeugführer in der Ortschaft Knesebeck.
Der 29-jährige Fahrzeugführer konnte den Polizeibeamten keinen Führerschein vorzeigen. Eine Überprüfung ergab, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.
Darüber hinaus ergaben sich im Gespräch Anhaltspunkte, dass der Mann auch unter dem Einfluss von Betäubungsmittel steht. Ein Urintest bestätigte den Verdacht.
Bei dem Sassenburger wurde eine Blutentnahme angeordnet. Gegen ihn werden Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.
Kurios:
Nach erfolgter Blutentnahme am Klinikum Wittingen fuhr die Lebensgefährtin mit einem Auto vor, um ihren Freund abzuholen. Nach einem kurzen Gespräch mit ihr, zeigte auch diese Symptome einer möglichen Drogenbeeinflussung. Auch hier bestätigte der Urintest den Verdacht der Wittinger Beamten.
Auch die 25-jährige Frau musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen. Gegen Sie wird ein Verfahren wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln eingeleitet. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Rückfragen an die Polizei Wittingen unter der Rufnummer 05831/252880

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn

Telefon: + 49 (0)5371 / 980-0
Fax: + 49 (0)5371 / 980-150
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal