Gelsenkirchen (ots) – Bundespolizisten einer Sondereinheit zur Bekämpfung von Taschendiebstahl in Zivil haben am vergangenen Freitagmittag, 12. März 2021, um 13.48 Uhr zwei Frauen auf der Bahnhofstraße in der Altstadt in einem Geschäft beim gemeinschaftlichen Taschendiebstahl beobachtet und vorläufig festgenommen. Anschließend überstellten sie die beiden in das Gewahrsam der Polizei Gelsenkirchen. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige gegen die 19 und 20 Jahre alten Dortmunderinnen. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Thomas Nowaczyk
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal