Gelsenkirchen (ots) – Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei Gelsenkirchen einen Tatverdächtigen nach einem Betrug. Am 21. Januar 2021 erhielt ein Gelsenkirchener wiederholt Anrufe eines Mannes, der sich als Sohn des Gelsenkircheners ausgab. Unter einem Vorwand brachte der unbekannte Anrufer den 73-Jährigen dazu, einen hohen Geldbetrag von der Bank abzuholen. Auf dem Parkplatz des Jobcenters an der Vattmannstraße fand gegen 13 Uhr schließlich die Übergabe des Geldes statt. Da der vermeintliche Sohn angeblich verhindert war, schickte er einen angeblichen Freund zur Geldübergabe. Eine Überwachungskamera filmte den bislang unbekannten Mann auf dem Parkplatz. Da sonstige Ermittlungsansätze ausgeschöpft sind, hat das Amtsgericht Essen nun die Veröffentlichung der Bilder angeordnet. Wer Hinweise zu dem abgebildeten Mann geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Gelsenkirchen unter den Rufnummern 0209 365 8112 im Kriminalkommissariat 21 oder unter 0209 365 8240 bei der Kriminalwache zu melden. Die Fotos und die Beschreibung des Unbekannten finden Sie im Fahndungsportal der Polizei NRW unter folgendem Link: https://url.nrw/4dG

Darüber hinaus hat sich der Gesuchte vor der Abholung mit einem Passanten unterhalten. Der Passant trug eine schwarze Lederjacke, einen grauen Pullover mit rot-weißen Bruststreifen sowie eine schwarze Hose. Er wurde vom Abholer um 12.41 Uhr angesprochen. Die Polizei bittet den Zeugen, sich unter einer der oben genannten Rufnummern zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Stephan Knipp
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal