Gelsenkirchen (ots) –

Am vergangenen Sonntagabend, 14. November 2021, haben Polizeibeamte einen 26 Jahre alten Gelsenkirchener im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Beckhausen angehalten und kontrolliert. Da der Mann keine Papiere bei sich hatte, bat er die Beamten mit in seine Wohnung. Dort gab er zu, keine Fahrerlaubnis zu haben. Da sich die Beamten über einen betäubungsmitteltypischen Geruch wunderten, fragten sie den Mann, ob er entsprechende Mittel konsumiere. Auch das gab er unumwunden zu. Bei einer anschließenden Begehung der Wohnung, mit der der Beschuldigte einverstanden war, fanden die Beamten zahlreiche Gegenstände, die den Verdacht des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln nahelegen. Die Beamten stellten die Gegenstände sicher und fertigten Anzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Führens von Kraftfahrzeugen unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sowie wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Thomas Nowaczyk
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal