Gelsenkirchen (ots) –

Am Samstag, 13. November 2021, beobachtete eine Zeugin um 9. 42 Uhr einen 24-jährigen Gelsenkirchener, der vor einem Haus auf der Wittekindstraße zwei Schusswaffen zusammenbaute und diese anschließend mit Munition belud. Sie rief die Polizei. Als die eingesetzten Polizeibeamten am Einsatzort eintrafen, hielt der Gelsenkirchener eine Schusswaffe in der Hand. Auf die Aufforderung der Beamten, die Waffe niederzulegen, reagierte der 24-Jährige nicht. Er trat mit der Waffe in Vorhalt auf die Polizeibeamten zu. Diese gaben daraufhin drei Warnschüsse in die Luft ab. Der 24-Jährige legte seine Waffe ab. Die Beamten nahmen ihn vorläufig fest und brachten ihn ins Gewahrsam. Die beiden Schusswaffen stellten die Polizeibeamten sicher. Es stellte sich heraus, dass es sich hierbei um Softairwaffen handelte. Den 24-Jährigen erwartet ein Strafverfahren. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Katrin Schute
Telefon: +49 (0) 152 54714002
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal