Gelsenkirchen (ots) – Ein 47-jähriger Gelsenkirchener hat am Montag, 21. Juni 2021 auf der Marienfriedstraße in Horst einen 30-jährigen Tatverdächtigen nach einem Diebstahl bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der Gelsenkirchener war um 1.40 Uhr von einem Nachbarn angesprochen worden, nachdem dieser beobachtet hatte, wie der 30-Jährige Gegenstände aus dem Fahrzeug des 47-Jährigen entwendet hatte. Der Gelsenkirchener folgte dem 30-Jährigen, sprach ihn an und forderte ihn auf, stehen zu bleiben. Dieser Aufforderung kam der 30-Jährige nicht nach. Es kam zu einem Handgemenge zwischen den beiden Männern. Die eingesetzten Polizeibeamten nahmen den 30-Jährigen vorläufig fest. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten sie fest, dass er aufgrund eines Untersuchungshaftbefehls zur Festnahme ausgeschrieben war. Die Beamten brachten den Ungarn ohne festen Wohnsitz in Deutschland ins Gewahrsam. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Katrin Schute
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal