Gelsenkirchen (ots) – In Heßler ist es am Mittwoch, 24. Februar 2021, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen vier Personen gekommen. Ein 42-jähriger Gelsenkirchener war um 10.45 Uhr mit seinem Hund auf der Straße „Fersenbruch“ unterwegs, als er auf zwei Männer und eine Frau traf. Die vier Personen gerieten wegen des Hundes in einen zunächst verbalen Streit. Das Trio schubste dann den Hund des Mannes weg. Daraufhin kam es zur körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf die drei auf den am Boden liegenden Hundebesitzer einschlugen. Der schlug ebenfalls zu und verletzte einen 18-jährigen Gelsenkirchener leicht. Der Gelsenkirchener verzichtete auf einen Rettungswagen, er wollte gegebenenfalls selbstständig einen Arzt aufsuchen. Der Hundebesitzer blieb unverletzt. Die eingesetzten Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren ein. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Stephan Knipp
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal