Gelsenkirchen (ots) –

Am vergangenen Freitag, 17. September 2021, sind Polizeibeamte zur Bismarckstraße in Bismarck gefahren, nachdem Anwohner dort verdächtige Beobachtungen in einem Hinterhof gemacht haben. Als sie gegen 17 Uhr eintrafen, hielten sich dort zwei Gelsenkirchener, 23 und 27 Jahre, auf. Da der 27-Jährige sofort aggressiv gegenüber den Beamten auftrat, nahmen ihn die Beamten zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam. Auch gegen diese Maßnahme wehrte sich der Mann stark und beleidigte die Beamten fortwährend. Schließlich konnten ihn die Beamten unter Anwendung von einfacher körperlicher Gewalt fixieren und zur Wache bringen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten Bargeld und eine geringe Menge Betäubungsmittel. Beide Männer müssen sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Gegen den 27-Jährigen wurde zudem ein Verfahren wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Thomas Nowaczyk
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal