Freiburg (ots) – In Schopfheim kam es am heutigen Sonntagnachmittag gegen 15:30 Uhr zu einem Wohnungsbrand. Wie bisher festgestellt wurde, hatte sich im Keller eines Reihenhauses aus bislang ungeklärter Ursache eine Matratze entzündet. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung im gesamten Gebäudebereich.

Das Gebäude ist aufgrund des Rauches momentan nicht bewohnbar. Durch den Rauch wurden drei Personen, darunter die beiden Eigentümer, leicht verletzt. So erlitt u.a. ein Feuerwehrmann nach dem Einsatz unter Atemschutz Kreislaufprobleme. Die Personen wurden vor Ort vom Rettungsdienst erstversorgt. Eine Behandlung im Krankenhaus musste nicht erfolgen.

Der Sachschaden an dem Gebäude beläuft sich auf geschätzte 10.000,00 Euro.

Bei dem Einsatz waren insgesamt 30 Einsatzkräfte der ortsansässigen Feuerwehr mit sieben Fahrzeugen, drei Helfer des Rettungsdienstes, ein Notarzt sowie vier Polizeibeamte beteiligt.

Zur Brandursache kann derzeit keine Aussage getroffen werden. Die Ermittlungen hat die Polizei in Schopfheim aufgenommen.

MP, FLZ

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal