Freiburg (ots) –

Am Freitag, 27.05.2022, in dem Zeitraum zwischen 21.30 Uhr und 22.00 Uhr, soll ein 40-jähriger Mann beim Busbahnhof Waldshut beraubt worden sein. Er hielt sich wohl im Bereich des Kioskes auf und wurde von einem Unbekannten angesprochen. Im weiteren Verlauf soll er einen Faustschlag ins Gesicht bekommen haben. Nun habe der Unbekannte sowie drei weitere unbekannte Männer den 40-Jährigen zu Boden gebracht und auf diesen eingetreten. Dabei wurde ihm seine schwarz-weiße Umhängetasche der Marke Fila abgenommen.
Ein Tatverdächtiger wird wie folgt beschrieben: zwischen 1,85 bis 1,90 Meter groß, etwa 25 bis 30 Jahre alt, kräftige Statur, strohblonde Haare, welche an den Kopfseiten ausrasiert gewesen sein sollen. Er soll Hochdeutsch gesprochen haben.
Das Kriminalkommissariat Waldshut-Tiengen hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07751 8316-531 (24 h-Erreichbarkeit) zu melden.

Medienrückfragen bitte an:

Thomas Batzel
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal