Freiburg (ots) – In Wiechs brannte in der Nacht ein Einfamilienhaus mit angebauter Scheune aus. Die Bewohner, eine Familie mit zwei Kinder, konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Zwei Motorräder sowie zwei Fahrzeuge wurden durch den Brand ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Diese waren vor der Scheune geparkt.
Der Gesamtschaden wird auf etwa 750.000 Euro geschätzt.
Die Familie kam zunächst bei Nachbarn unter. Die Stadt Schopfheim hat der Familie eine Ferienwohnung angeboten.
Die Feuerwehr, das Technische Hilfswerk sowie der Rettungsdienst waren mit 150 Einsatzkräften vor Ort. Es wurde niemand verletzt.
Über die Brandursache ist noch nichts bekannt.
Das Polizeirevier Schopfheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ursprungsmeldung:

Freiburg (ots) – Landkreis Lörrach – Schopfheim-Wiechs

Am 16.02.2021, 00:20 Uhr, teilen mehrere Bewohner der ILS Lörrach und dem
Führungs- und Lagezentrum Freiburg mit, dass in Schopfheim-Wiechs ein Haus brennen würde. Durch die eintreffenden Streifen der Polizei und die Feuerwehr konnte der Sachverhalt bestätigt werden. Aus bislang unbekannter Ursache geriet die an das Haus angebaute Scheune in Brand, das Feuer griff auf den Dachstuhl des Wohnhauses über. Die Löscharbeiten sind noch im Gange, die Bewohner konnten unverletzt das Haus verlassen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann aktuell noch nicht beziffert werden.

Stand: 16.02.2021, 03:00 Uhr

Medienrückfragen bitte an:

Thomas Batzel
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal