Freiburg (ots) –

Folgemeldung vom 19. April 2022:

Nachdem eine Gruppe junger niederländischer Staatsangehöriger bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Stadtgebiet Baden-Baden und am Freitagmittag auf der B33 bei Gutach aufgefallen waren, kam es auch zwischen Freitagabend und Samstagmorgen zu weiteren polizeilichen Einsätzen im Bereich Ringsheim und Rust, welche ebenfalls von den Niederländern ausgelöst wurden. Kurz nach 21 Uhr meldeten Zeugen, dass in Ringsheim und Rust 30 bis 40 hochmotorisierte Fahrzeuge mit niederländischen Zulassungen unterwegs seien und sich auffällig mit ihren Fahrzeugen zur Schau stellen würden. Zudem würde es bei einem Hotel in der „Herbolzheimer Straße“ zu mehreren Ordnungsstörungen kommen, wobei unter anderem Verkehrszeichen beschädigt und entwendet wurden. Durch Ermittlungen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass die jungen Niederländer an einer Veranstaltung teilnahmen, deren Fahrstrecke unter anderem durch den Zuständigkeitsbereich der Polizeipräsidiums Offenburg führte. Am darauffolgenden Morgen wurden sämtliche Fahrzeuge und Personen durch eine Vielzahl an Einsatzkräften, unter anderem der Bundespolizei, überprüft und die Fahrer explizit auf ihr Fahrverhalten und die daraus resultierenden Folgen hingewiesen. Die Abreise wurde durch zivile Fahrzeuge und einen Polizeihubschrauber überwacht. Zudem wurde auf richterliche Anordnung das Hotelzimmer des mutmaßlichen Organisators durchsucht. Hintergrund ist der Verdacht des Ausrichtens eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens. Weitere Mitglieder der Gruppe müssen mit Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung und der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen rechnen. Da bei einem Fahrzeug der Verdacht besteht, dass die Betriebserlaubnis erloschen ist, wurde dieses außer Betrieb gesetzt. Den drei in Gutach kontrollierten Fahrern wurde ein Fahrverbot für die Bundesrepublik Deutschland erteilt. Die Ermittlungen haben zwischenzeitlich die Beamten des Verkehrsdienstes Offenburg übernommen. Es wird derzeit davon ausgegangen, dass die Gruppe auch in den angrenzenden Landkreisen, insbesondere dem Schwarzwald-Baar-Kreis und dem Landkreis Emmendingen, unterwegs war. Personen, die Angaben zum Fahrverhalten der Gruppe geben können oder Personen, die durch das Fahrverhalten gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0781 21-4200 bei den Ermittlern zu melden.

/pi

Ursprüngliche Meldung vom 15. April 2022, 17:05 Uhr:

Gutach im Kinzigtal – Raser unterwegs

Gutach im Kinzigtal Am Karfreitag wurden gegen 12 Uhr aus den Bereich Wolfach und Gutach im Kinzigtal mehrere rasende Pkw mit niederländischen Kennzeichen bei der Polizei gemeldet. Die Pkw sollen extrem schnell gefahren sein und sehr riskant überholt haben. Von einer Polizeistreife wurden drei Pkw der Marken Audi, BMW und MiniCooper, kontrolliert. Es besteht der Verdacht, dass sie ein verbotenes Autorennen ausgetragen haben. Die Polizei Haslach bittet Zeugen, sich unter Telefon 07832/975920, zu melden.

/AHim

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal