Freiburg (ots) – Am Dienstag, 22.06.2021, gegen 07.15 Uhr, teilte eine Frau der Polizei einen wohl herrenlosen, kleinen und verängstigten Hund mit, welcher hinter dem Krankenhaus in der Röntgenstraße unterwegs sei. Mit gutem Zureden und einem gespendeten Essen einer Pflegerin aus dem Krankenhaus konnte der kleine Chihuahua in eine Hundebox gelockt werden. Dabei wurde ein Polizist von dem Chihuahua in den Finger gebissen. Der Polizist nahm es mit Humor. Er vermutet, dass der Fauxpas auf eine Verwechslung seines Zeigefingers mit einer Fleischwurst zurückzuführen sei. Eine Dienstunfähigkeit des Polizisten trat nicht ein. Anschließend wurde das kleine Biest an das Tierheim übergeben.

Medienrückfragen bitte an:

Thomas Batzel
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal