Freiburg (ots) – Ein 32 Jahre alter Mann wurde am Sonntag, 21.03.2021, gleich zwei Mal wegen Autofahrens trotz eines bestehenden Fahrverbotes angezeigt. Am Sonntag, 21.03.2021, gegen 18:45 Uhr, war der Autofahrer auf der A 98 bei Lauchringen in eine Zollkontrolle geraten. Dabei stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Fahrverbot verhängt war. Da er seinen Führerschein bis dato nicht bei der zuständigen Bußgeldstelle abgegeben hatte, wurde dieser beschlagnahmt. Die Weiterfahrt wurde untersagt, die Autoschlüssel einbehalten. Diese wurden an einen benannten Berechtigten und Inhaber eines Führerscheines wieder ausgehändigt. Kurz nach Mitternacht wurde der 32-jährige dann ein zweites Mal am Steuer seines Autos kontrolliert. In Stuttgart war er in eine Polizeikontrolle geraten. Nicht nur gegen den Autofahrer wurden Anzeigen erstattet, auch der namentlich bekannte Mann, der den Autoschlüssel abholte und weitergab, wird angezeigt.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal