Freiburg (ots) – Am 10.02.21, gegen 17:10 Uhr, ereignete sich auf der B31, ein Verkehrsunfall bei dem sich der unfallverursachende Pkw-Führer unerlaubt von der Unfallstelle entfernte.
Ein bislang unbekannter Pkw-Lenker wendete nach Staubildung mit seinem Fahrzeug auf der B31 und übersah hierbei den Gegenverkehr. Mehrere Fahrzeuge mussten daraufhin stark abbremsen, wobei ein Fahrzuglenker nach links ausweichen musste und mit einem Pkw der Fahrzeugkolonne kollidierte.
Der Unfallverursacher fuhr nach vollendetem Wendemanöver davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 4.500 Euro.

Laut Zeugenaussage, soll es sich beim Fahrzeug des Unfallverursachers um einen schwarzen Pkw gehandelt haben.

Unfallzeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651/93360, zu melden.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de
H.P. 07651/93360
Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal