Freiburg (ots) – Eine nicht geringe Menge Drogen sichergestellt haben Ermittler des Polizeipräsidiums Freiburg bei einer Wohnungsdurchsuchung am 17.02.2021 in Freiburg.

Gefunden wurden unter anderem circa 120 Gramm Amphetamin, rund 30 Gramm Marihuana sowie eine Tablette Ecstasy. Die Betäubungsmittel waren bereits verkaufsfertig abgepackt. Die 32-jährige Bewohnerin sowie ein weiterer Tatverdächtiger im Alter von 31 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Sie stehen unter Verdacht, gewerbsmäßig mit Drogen gehandelt zu haben. Beide tatverdächtigen Personen sind deutsche Staatsbürger, beide sind bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten.

Unterstützt wurden die Ermittler bei dem Einsatz von einem Drogenspürhund der Polizeihundeführerstaffel. Vorangegangen waren dem Drogenfund umfangreiche Ermittlungen der Rauschgiftermittlungsgruppe des Polizeipräsidiums Freiburg.

oec

Medienrückfragen bitte an:

Özkan Cira
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 882 1018
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal