Freiburg (ots) – Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

[Stadt Titisee-Neustadt]

Am Freitag, den 29.06.20, gegen 18.20 Uhr kam es während der Fahrt mit dem Linienbus zwischen Lenzkirch und Neustadt zu einem Streitgespräch zwischen einem 29-jährigen Fahrgast und dem Busfahrer, in dessen Verlauf der Busfahrer massiv beleidigt wurde.

Der 29-jährige Fahrgast stieg in Lenzkirch-Kappel in den Linienbus ein um mit diesem nach Neustadt zu fahren.
Dem Busfahrer zeigte der Mann zunächst ein ungültiges Zugticket. Nachdem der Busfahrer ihn mehrfach daraufhin wies, dass dies nicht gültig sei und er ein gültiger Fahrschein lösen muss, wurde der Mann ungehalten.
Er beleidigte den Busfahrer massiv und warf das Kleingeld auf den Fußboden des Busses. Danach begab er sich auf einen Sitzplatz und weigerte sich wieder auszusteigen. Während der Fahrt pöbelte der Mann die Fahrgäste des Busses an.
Hierauf verständigte der Busfahrer die Polizei.
Am Busbahnhof in Neustadt angekommen, beleidigte der Mann gambischer Herkunft, die einschreitenden Polizeikräfte fortwährend und widersetzte sich den Anweisungen der Polizisten. Der Mann wurde daraufhin festgenommen und zum Polizeirevier verbracht.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Die Fahrgäste des Busses bzw. weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich beim Polizeirevier Titisee-Neustadt, unter der Telefonnummer 07651 9336-0 zu melden.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de
H.P. 07651 9336-0
Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal