Frankfurt (ots) –

(ne)Ein 23 Jahre alter Mann ist gestern Nachmittag in seiner Wohnung in der Rohrbachstraße von drei unbekannten Männern überfallen und verletzt worden.
Gegen 17:00 Uhr hatten, laut Aussage des Opfers, drei unbekannte Männer den 23-Jährigen in seiner Wohnung aufgesucht. Hier griffen die Tatverdächtigen ihr Opfer an und fügten dem Mann mehrere Stichverletzungen zu.
Anschließend flüchteten die drei Unbekannten aus dem Haus in Richtung Martin-Luther-Straße. Das Opfer selbst verständigte den Notruf. Der 23-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.
Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Eine Personenbeschreibung der drei Tatverdächtigen lautet wie folgt:
Täter 1: ca. 175cm groß und schlank. Schwarze Bekleidung, maskiert, graue Kapuze.
Täter 2: ca. 185cm groß und schlank. Schwarze Bekleidung, maskiert.
Täter 3: ca. 185cm groß und etwas korpulent. Schwarze Bekleidung mit Kapuze, maskiert. Schwarzer Rucksack.
Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes. Zeugenhinweise erbittet die Kriminalpolizei unter der Rufnummer: 069 – 755 51199.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal