Frankfurt (ots) –

(ne) Heute Morgen um 4:10 Uhr kam es im Bereich der U-Bahnhaltestelle Hauptfriedhof zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Streifenwagen. Die beiden Insassen wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.
Zuvor war die Streife der Wachpolizei in einer Fahndung nach einem flüchtigen Fahrzeug eingebunden, welches an einem illegalen Autorennen beteiligt gewesen sein soll. Der 47-jährige Fahrer und sein 37 Jahre alter Kollegen waren mit Sondersignalen auf der Eckenheimer Landstraße stadteinwärts unterwegs. Zum schnelleren Vorwärtskommen nutzen sie dabei auch den Bereich der Straße, wo die U-Bahngleise der U5 eingelassen sind. In Höhe der Haltestelle Hauptfriedhof endet jedoch die Asphaltdecke. In der Folge gerieten sie mit dem Funkwagen ins Schotterbett, verloren die Kontrolle über das Fahrzeug und prallten gegen den Bahnsteig der Haltestelle auf der stadtauswärts gelegenen Seite.
Beide Insassen konnten das stark beschädigte Fahrzeug selbstständig verlassen. Sie kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Aller Voraussicht müssen sie nicht stationär behandelt werden.
Der U-Bahnverkehr der U5 war für etwa eine Stunde unter Einsatz von Schienenersatzverkehr durchgeführt worden. Nach der Bergung des Unfallfahrzeugs war Strecke dann wieder vollständig befahrbar.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal