Frankfurt (ots) –

(hol) Von Donnerstag auf Freitag (13.01.22 – 14.01.22) besprühten Unbekannte mehrere Hauswände mit schwarzer Lackfarbe. Der Inhalt der Parolen bezieht sich ausschließlich auf die aktuelle Impfdiskussion.

In den Straßen „Am Dachsberg“, „Am Honigberg“ und „Im Klingenfeld“ erlebten Bewohner eine böse Überraschung, als sie morgens die Fassaden ihrer Wohnhäuser betrachteten. Unbekannte hatten die Hauswände großflächig, teilweise bis zu einer Breite von fünf Metern, mit Parolen besprüht, die allesamt sehr kritisch hinsichtlich der derzeit geführten Impfdebatte sind.

Die Polizei leitete Strafverfahren wegen Sachbeschädigung in fünf Fällen ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal