Frankfurt (ots) –

(ro) Gleich mehrere Festnahmen waren das Ergebnis von Kontrollen des Zivilkommandos des 1. Polizeireviers am gestrigen Tag (4. Januar 2022) mit Unterstützung von Beamtinnen und Beamten der Bereitschaftspolizei in der Frankfurter Innenstadt.

Gegen 16 Uhr beobachteten die Zivilfahnder in zwei Fällen kurz hintereinander, wie Geld gegen Haschisch auf der Zeil die Besitzer wechselten. Alle beteiligten Personen wurden daraufhin festgenommen. Bei den mutmaßlichen Verkäufern, zwei Männern im Alter von 19 und 20 Jahren, handelte es sich in beiden Fällen um dieselben Personen. Bei ihnen wurde am Körper und in einem Drogenversteck weiteres Haschisch aufgefunden. Nach dem Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen befinden sich alle Personen zwischenzeitlich wieder auf freiem Fuß.

Auch in den Abendstunden führten die Beamtinnen und Beamten die Maßnahmen fort und bewiesen bei ihren Personenkontrollen das richtige Gespür. Bei einem weiteren Mann fanden sie Haschisch auf und bei einem 23-jährigen Mann klickten gegen 21 Uhr aufgrund eines Haftbefehls die Handschellen. Seine Verhaftung konnte der 23-Jährige letztlich abwenden, indem er den fälligen Geldbetrag zahlte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal