Frankfurt (ots) –

(em) Am Montagvormittag (29. November 2021) waren drei Frauen im Bereich des Maunzenweihers mit ihren Hunden spazieren, als sich ihnen plötzlich ein Exhibitionist zeigte. Diesem gelang noch vor dem Eintreffen der Polizei die Flucht.

Gegen 10.50 Uhr waren die drei Frauen im Alter zwischen 50 und 57 Jahren mit ihren Hunden spazieren, als sie plötzlich in der Nähe einer dort befindlichen Fußgängerbrücke in einem Gebüsch einen Mann erblickten, welcher sich ihnen in schamverletzender Weise zeigte. Eine der Frauen schrie den Unbekannten an. Anschließend alarmierten sie die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, hatte der Täter zwischenzeitlich die Flucht ergriffen. Auch eine Nahbereichsfahndung führte nicht zum Erfolg.

Der Mann soll ca. 40 Jahre alt gewesen sein, ein ungepflegtes Erscheinungsbild gehabt und dunkle Kleidung getragen haben.

Wer kann Angaben zu dem Täter machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Frankfurter Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069/755-51399 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal