Frankfurt (ots) –

(dr) In der Nacht von Mittwoch (17.11.2021) auf Donnerstag konnten Polizeibeamte in Bockenheim und Hausen während Kontrollmaßnahmen bei mehreren Personen Drogen sicherstellen.

Gegen 21.15 Uhr bemerkte eine Zivilstreife des 13. Reviers vier junge Männer, welche im Bereich des Campus Bockenheim augenscheinlich Betäubungsmittel zu sich nahmen. In der Folge führten Beamte eine Kontrolle der Gruppe durch und stellten dabei knapp 3 Gramm Marihuana und rund 0,4 Gramm Kokain sicher. Die vier Männer wurden im Anschluss der Maßnahme wieder entlassen. Der Besitz der Drogen hat ein entsprechendes Strafverfahren zur Folge.

Später bewiesen Polizeibeamte des 11. Reviers ein gutes Gespür, als diese um kurz nach Mitternacht ein mit zwei Männern besetztes Fahrzeug an der Breitenbachbrücke anhielten und einer Kontrolle unterzogen. Nachdem bei dem 24 Jahre alten Fahrer ein Drogenvortest positiv auf THC reagierte, musste dieser seinen Fahrzeugschlüssel abgeben. Die Beamten untersagten ihm eine Weiterfahrt. Bei dem 22-jährigen Beifahrer konnten während einer Durchsuchung zudem rund 45 Gramm Haschisch aufgefunden werden, welches die Beamten sicherstellten. Eine anschließende Wohnungsdurchsuchung lieferte keine weiteren Beweismittel.

Die zwei jungen Männer durften nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder gehen. Strafverfahren wegen Drogenbesitzes und dem Verdacht des Fahrens unter Drogeneinflusses wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal