Frankfurt (ots) –

(em) Am Freitagabend (22.10.2021) führte die Frankfurter Polizei Geschwindigkeitskontrollen durch. Für einen Autofahrer dürfte es besonders teuer werden.

Am Freitagabend führten Beamtinnen und Beamte der Frankfurter Polizei im Bereich der Mainzer Landstraße Lichttests sowie Geschwindigkeitskontrollen durch. Hierbei ging ihnen ein Mann ins Netz, welcher mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Statt der erlaubten 50 km/h, ist der BMW-Fahrer rund 125 km/h gefahren. Er muss nun mit mindestens 680 Euro Bußgeld, 2 Punkten sowie 3 Monaten Fahrverbot rechnen.

Das Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit ist seit Jahren eine der Hauptunfallursachen. Daher wird die Frankfurter Polizei auch weiterhin Geschwindigkeitskontrollen durchführen, um die Sicherheit im Straßenverkehr nachhaltig zu steigern.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal