Frankfurt (ots) –

(dr) Gestern Abend (27. September 2021) ereignete sich am Offenbacher Kreuz ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Gegen 18.10 Uhr war ein 42-jähriger Mini-Fahrer in Begleitung einer 52-jährigen Frau auf der A3 in Fahrtrichtung Köln unterwegs. Am Offenbacher Kreuz, als der Mann die Verbindungsfahrbahn zur A661 in Richtung Oberursel befuhr, bildete sich vor ihm ein Rückstau, sodass der 42-Jährige anhalten musste.
Hinter ihm kam es in der Folge zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 32-jährige Frau mit ihrem Porsche von einem 53-jährigen MAN-Fahrer mit einem Lkw auf den nun stehenden Mini geschoben worden sei.

Bei dem Zusammenstoß erlitten sowohl die Beifahrerin des Mini-Fahrers als auch die Fahrerin des Porsches leichte Verletzungen. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand zum Teil großer Sachschaden.

Aufgrund von Räumungsarbeiten an der Unfallstelle war die Verbindungsfahrbahn von der A3 zur A661 für rund anderthalb Stunden gesperrt.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal