Frankfurt (ots) –

(fue) Am Samstag, den 18. September 2021, gegen 23.40 Uhr, stieg ein 55-jähriger Frankfurter an der Haltestelle Industriehof aus der U-Bahn aus.
Dabei stieß er zunächst mit einer ihm unbekannten männlichen Person zusammen, bevor er von einem weiteren, ihm unbekannten Mann, am Arm gepackt wurde. Danach stellte dieser ihm noch ein Bein und riss ihm seine Goldkette vom Hals. Mit seiner Beute (einer Goldkette mit einer daran befestigten grünen Buddhafigur) flüchtete der Täter in Richtung der dortigen Aral Tankstelle.

Der Geschädigte beschreibt den Täter als etwa 22 Jahre alt, etwa 170 cm groß und schlank. Südeuropäisches Erscheinungsbild, schwarze, glatte Haare mit einer auffälligen Zahnlücke (fehlende Schneidezähne am Oberkiefer). Bekleidet mit einer blauen Jeans und weißen Sneakern der Marke Adidas. Führte eine mit Karos gemusterte weiß-braune Umhängetasche mit sich.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal