Frankfurt (ots) – (hol) Vergangene Nacht fiel der Polizei ein Autofahrer aufgrund seiner Fahrweise auf. Als sie ihn anhalten wollte, gab der Mann Gas. Der Grund war später schnell klar.

Gegen 00:30 Uhr gaben die Beamten dem Fahrer eines Golfs in der Adalbertstraße
deutliche Anhaltezeichen, da sie ihn aufgrund seiner Fahrweise einer
Verkehrskontrolle unterziehen wollten. Anstatt anzuhalten gab der Fahrer jedoch Gas.
Unter Missachtung sämtlicher Verkehrsregeln inklusive dem Überfahren roter Ampeln
versuchte er sich, der Kontrolle zu entziehen. Schlussendlich stellte ihn die Polizei an
der Kreuzung Hamburgerallee / Friedrich-Ebert-Anlage. Der Grund für seine Flucht
war dann auch schnell klar: Der 23-Jährige hatte einen Atemalkoholwert von 2,6
Promille.

Für den Mann ist das nun folgende Prozedere nicht unbekannt, war er in der
Vergangenheit schon öfter betrunken am Steuer erwischt worden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal