Frankfurt (ots) – (hol) Heute in den frühen Morgenstunden versuchten drei zunächst Unbekannte, Wertsachen aus dem Kofferraum eines Autos in der Straße „An der Pfarrwiese“ zu stehlen. Kurz darauf nahm die Polizei einen Tatverdächtigen fest.

Gegen 03:45 Uhr machte sich das Trio am Kofferraum zu schaffen, wurde dann aber offensichtlich dabei gestört und brach sein Vorhaben ab. Das Geschehen wurde durch die hauseigene Videoüberwachungsanlage des Autoeigentümers dokumentiert. Dieser sichtete kurze Zeit später zunächst das Überwachungsvideo und dann einen der jungen Männer, die auf dem Video zu sehen waren.
Dieser war, wie das Sprichwort sagt, an den Tatort zurückgekehrt. Die zwischenzeitlich verständigte Polizei nahm ihn dann auch genau dort fest. Es handelt sich um einen bestens bekannten 17-Jährigen, der zusätzlich noch ein Messer mit sich führte. Zudem entledigte er sich kurz vor der Festnahme eines Fahrrads, dessen Herkunft er nicht erklären konnte.
Nach Beendigung der strafprozessualen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen zu den Mittätern dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal