Frankfurt (ots) – (em) Am Freitagnachmittag (28.05.2021) war ein 16-jähriger Jugendlicher mit einem Roller auf der A5 unterwegs. Wie sich herausstellte, war die Tatsache, dass der Roller als gestohlen gemeldet wurde, nicht das einzige Problem.

Gegen 14.40 Uhr meldeten Zeugen der Polizei, dass ein Roller-Fahrer auf der A5 in Fahrtrichtung Kassel unterwegs sei. Zwischen der Anschlussstelle Zeppelinheim und dem Frankfurter Kreuz konnte eine Polizeistreife den Mann, mit dem zu langsamen Gefährt, ausfindig machen und anhalten. Wie sich zeigte, war der Roller nur einen Tag zuvor in Mainz als gestohlen gemeldet worden. Weitere Ermittlungen ergaben zudem, dass sich der 16-Jährige mutmaßlich illegal in Deutschland aufhält. Doch damit nicht genug: Ein Urintest auf freiwilliger Basis ergab, dass der junge Mann mit hoher Wahrscheinlichkeit zuvor Kokain konsumiert hatte, so dass sich nun der Verdacht ergab, dass er den Roller unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt hatte. Auch eine Fahrerlaubnis konnte der 16-jährige algerische Staatsangehörige nicht vorweisen.

Der Tatverdächtige wurde in die Haftzellen des Polizeipräsidiums verbracht und der Roller der Marke Zhejiang sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal