Frankfurt (ots) – (fue) Am Mittwoch, den 12. Mai 2021, gegen 16.00 Uhr, befand sich ein 59-jähriger Frankfurter an einem Fahrkartenautomaten in der U-Bahnstation Leipziger Straße.

Dort erschien plötzlich eine ihm unbekannte männliche Person, nahm die Gehstützen des 59-Jährigen provozierend in die Hand, stellte sie dann aber wieder ab. Auf der Rolltreppe erschien diese Person erneut, öffnete den Rucksack des Geschädigten und entnahm aus dessen Portemonnaie einen Betrag von 200 EUR. Danach rannte er die Rolltreppe hinunter, legte das Portemonnaie auf den Boden und rannte die Rolltreppe wieder hoch, um in Richtung des Ausganges Kurfürstenstraße zu verschwinden.

Täterbeschreibung: 20-30 Jahre alt und 170-175 cm groß. Dünne Statur, kurze, schwarze Haare und dunkler Teint. Nordafrikanisches Erscheinungsbild. Bekleidet mit einer dunklen Hose und einem dunklen Jackett. Sprach Deutsch mit Akzent.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal