Frankfurt (ots) – (hol) Die Auswertung von Aufnahmen einer Überwachungskamera führte die Polizei auf die Spur eines 30-jährigen Einbrechers aus Frankfurt. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fand die Polizei noch weiteres Diebesgut.

Am Dienstag, den 09.03.21 gegen 15:00 Uhr, stieg ein zunächst Unbekannter in eine Wohnung in der Hügelstraße ein und entwendete einen nagelneuen, noch originalverpackten Monitor. Anschließend radelte der Einbrecher in aller Seelenruhe auf einem Fahrrad davon. Die 29-jährige Eigentümerin des Monitors, die zwar zu Hause war, den Einbruch jedoch nicht bemerkt hatte, konnte dies noch von ihrem Fenster aus beobachten. Die daraufhin eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben zunächst erfolglos. Allerdings sichteten die Beamten in der Folge die Aufnahmen einer nahegelegenen Videoüberwachungsanlage und sollten für ihre Mühe belohnt werden. Der Einbrecher samt Fahrrad und Monitor wurde aufgezeichnet, als er vom Tatort davonradelte. Doch damit nicht genug. Bei dem Mann handelt es sich nämlich um einen bestens bekannten Straftäter, den die Fahnder sofort wiedererkannten. Daraufhin wurde ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 30-Jährigen im Stadtteil Eschersheim erwirkt, der am Morgen des 19.03.21 vollstreckt wurde. Hierbei fand die Polizei neben dem Monitor noch zwei Fahrräder sowie hochwertige Schmuckstücke, bei denen es sich aller Wahrscheinlichkeit nach ebenfalls um Diebesgut handelt. Die Beamten stellten die Gegenstände sicher.

Der 30-Jährige wurde nach Beendigung der strafprozessualen Maßnahmen in Ermangelung von Haftgründen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal